zurück

Strabismus

bezeichnet das Abweichen der Sehachse eines Auges von seiner Normalstellung. Im allgemeinen Schielen genannt.

Strabismus wird unterschieden in verschiedene Arten:

Strabismus alternans hierbei schielen beide Augen abwechselnd
Strabismus concomitas Auch begleitendes Schielen genannt. Hierbei begleitet das schielende Auge das gesunde in alle Richtungen. Der Schielwinkel ist dadurch in alle Richtungen gleich.
Strabismus convergens Einwärtsschielen oder Esotropie genannt.
Strabismus incomitans Bei dieser Art des Schielens sind einer oder mehrere äußere Augenmuskeln gelähmt. Somit ist der Schielwinkel nicht in alle Richtungen gleich.
Strabismus monolateralis Hierbei hält das schielende Auge immer den gleichen Schielwinkel zum anderen Auge.